Warum früher und regelmäßiger Unterricht wichtig ist

Die Zielsetzung der Technikschule Darmstadt ist es, Grundschülern für die Dauer von mindestens jeweils einem Schulhalbjahr - möglichst von der zweiten bis zur vierten Klasse - technischen Unterricht zu erteilen. Derzeitig gibt es für die Grundschulen in Deutschland keine entsprechenden Curriculae und auch kaum entsprechende Lehrkräfte. Daher soll der Unterricht von erfahrenen Praktikern (Ingenieuren, Naturwissenschaftlern, Lehrern, aber auch Handwerksmeistern) durchgeführt werden, die sich bereit erklären, für mindestens ein Schulhalbjahr wöchentlichen Unterricht zu erteilen und die über eine passende pädagogische Eignung verfügen.

Es liegt im Ermessen des jeweiligen Ausbildenden, sich für "sein" Schulhalbjahr einen altersgerechten Lehrplan mit entsprechenden Versuchen zu überlegen, um die Kinder an die technischen Dinge heranzuführen. Diese Inhalte werden dann mit den Schulleitungen pädagogisch abgestimmt, damit eine möglichst gute Verzahnung mit der jeweiligen Schule erreicht werden kann.

Anregungen hierzu können Sie auch dem Internet entnehmen - oder Sie schauen sich einfach was bei den anderen Aktiven der Technikschule ab. Interessierte Darmstädter Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren möchten, sind eingeladen, sich an den Verein zu wenden. Der Verein wird Sie dann an eine Darmstädter Grundschule vermitteln, wo Sie dieses Angebot realisieren können. Die notwendigen Materialien werden aus Spendenmitteln durch den Verein finanziert.

Wer am Anfang noch unsicher ist, der kann gerne mal hospitieren oder auch zusammen mit einem anderen Dozenten der Technikschule ein paar Wochen oder Monate Unterricht gestalten. Die Einstiegsmöglichkeiten sind vielfältig.

Contribute!
Books!
Shop!